KarLmom: Countdown #40days

KarLmom // Nur noch 40 Tage

PSX_20151126_133509

Und schwupps war die Zeit auch quasi vorbei. Weihnachten steht vor der Tür, fühlt sich aber irgendwie noch viel weiter weg an, als die Geburt, die ja errechnet erst zwei Wochen später stattfinden soll. Mittlerweile bin ich zuhause und im Mutterschutz angelangt. Geplant waren hier auf dearKarL einige Beiträge in der Kategorie KarLmom, irgendwie bin ich aber nie dazu gekommen. Das werde ich nun nachholen. Denn ich habe mir quasi auf den letzten Metern doch noch ganz spontan überlegt eine kleine Babykolumne zu starten – so als Final Countdown für die letzten 40 Tage. Irgendwie auch, damit es mir langsam mal in den Kopf geht, dass wir bald zu dritt sind!

Damit ihr wieder den Anschluss findet, schließlich habe ich damals glaube ich bei dem Thema Heißhungerattacken aufgehört, kommt hier jetzt erstmal eine kleine Zusammenfassung der letzten Monate: Die Heißhungerattacken waren dann irgendwann vorbei und ich hatte einfach nur noch immer Hunger. Auch die Übelkeit ließ dann endlich mal im fünften Monat nach und ich konnte dann endlich vom Sofa aufstehen und so langsam anfangen meine Schwangerschaft zu genießen. Leider kam es dann kurze Zeit später zu höherem Blutdruck, Herzrasen, mein Bauch wurde ständig hart (was ja eigentlich normal ist und als Übung des Körpers gilt ab einem gewissen Zeitpunkt, nur sollte es ein gewisses Maß halt nicht übersteigen), mein Kreislauf ist mir ständig abgesackt (ich durfte u.a. die Ersthelferfähigkeiten der H&M Angestelten in Bielefeld testen und habe eine peinliche Fahrt mit dem RTW ins Krankennhaus hinter mich gebracht) und habe dank der Schwangerschaftshormone leider auch eine Schwangerschaftsdiabetes entwickelt (Was mich dazu brachte ein Rezept für zuckerfreie Kekse zu erfinden). Daher durfte ich dann ab einem gewissen Zeitpunkt nur noch Teilzeit arbeiten und irgendwann vor ein paar Wochen dann gar nicht mehr. Seit ich zuhause bin, geht es mir langsam, aber stetig besser und zum Ende hin kann ich meine Schwangerschaft jetzt endlich doch noch in vollen Zügen genießen. Ehrlich gesagt fühle ich mich jetzt, 40 Tage vor dem errechneten Termin, so gut wie seit Monaten nicht mehr und ich denke das ist auch der Grund, warum die Zeit die letzten Monate nur so an mir vorbeigezogen ist und jetzt, wo es mir besser geht, quasi erst klar wird, dass es nur noch 40 Tage sind. Klar, die ganz normalen Schwangerschaftsbeschwerden wie Schmerzen im Becken, ein bisschen Wassereinlagerung, mal Herzrasen, Kopfschmerzen ab und zu, Müdigkeit und so weiter habe ich trotzdem, im Vergleich zu den letzten Monaten ist das aber absolut in Ordnung für mich. Auch bewege ich mich mittlerweile teilweise langsamer voran als eine Schildkröte, aber es gibt auch Phasen wo ich am liebsten Joggen gehen würde, weil ich mich so fit fühle (was ich natürlich nicht mache).

Durch die Schwangerschaftsdiabetes habe ich meine Erährung umstellen müssen und muss täglich vier Mal meinen Blutzucker messen. Jetzt zu Beginn der 35. SSW habe ich aber große Hoffnung, dass die Werte sich wieder regulieren, denn man sagt ab diesem Zeitpunkt verändern sich die Schwangerschaftshormone wieder. Kann ich also bald mal wieder ein Stück Kuchen essen, oder gar ein Stück Schokotorte? Ich würde mich freuen! Und wenn nicht, dann halt erst nach der Geburt wieder, so als Belohnung, sind ja eh nur noch 40 Tage!

Facts:

Blutzuckerwerte: Endlich innerhalb der Normwerte dank Diät

Wassereinlagerungen: Morgens in den Zehen, Bewegung hilft

Blutwerte allgemein: Gut!

Stimmung: Voller Vorfreude und gut gelaunt!

Gewicht: Viel zu viel. VIEL zu viel. Aber seit der Diät kaum noch zugenommen. Und ab Februar jeden Tag Gym. Aber sowas von.

Baby: Fit, gesund und ordentlich am sporteln in meinem Bauch. Wenigstens er kann Sport machen.

Schwangerschaftsstreifen: 34 Wochen lang keine gehabt, jetzt bildet sich langsam was am Bauchnabel. Ich sehe es als Kunstwerk. Noch.

Bauchnabel: Existiert schon seit der 12. Woche nicht mehr und steht fröhlich raus. Nabelbruch?

Hautbild: Wird wieder besser, die Teeniepickel lassen endlich nach! Jetzt durch die kalten Temperaturen aber langsam trockene Haut an den Händen.

Lieblingsgetränk: Cola light. Das einzige an Süßkram für mich. Daher wohl die Begeisterung. Und ein Schwangerschaftstee.

Lieblingsessen: Momentan tatsächlich Salat mit Putenbruststreifen und Käse. Und weiterhin Manchego.

Schwangerschaftsbeschwerden: Becken schmerzt arg morgens nach dem Aufstehen, ich muss ständig auf Toilette, habe ständig Hunger, meine Fingerspitzen tun vom ganzen Blutzuckermessen langsam weh und es nervt mich, dass ich teilweis so langsam bin.

Vorbereitungen: Wir sind soweit! Das Zimmer steht (schon seit ein paar Wochen), muss nur nochmal durchgeputzt werden und ein paar Dekoideen möchte ich noch umsetzen. Ein paar allgemeine Kleinigkeiten fehlen noch (z.B. Windeln, Babycreme) werden aber bald besorgt. Kliniktasche müsste bald mal gepackt werden.

Advertisements

Eine Antwort zu “KarLmom: Countdown #40days

  1. Pingback: KarLook: InstaLooks der letzten Woche | dearKarL·

Hier kannst du dearKarL einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s