Klatsch und Tratsch: Fashionweek Berlin

Dieser Tage liest man überall Schauenprotokolle, Runwayreviews und Berichte über die Fashion Week die diese Woche in Berlin stattfand. Alles was schön, begehrenswert, trendverheißungsmäßig und beautyrevolutionierend war, wurde durch die mediale Presse gedrückt und mitgeteilt. Aber was ist denn mit den fragwürdigen Dingen und Trends, den Geschehnissen auf Sideevents und Pleiten, Pech und Pannen? Da gab es nämlich das ein, oder andere, was mir Interesse entlockt hat und daher gibt es heute meine Klatsch und Tratsch Top Stories der Fashion Week Berlin. Also. Was ist denn so passiert in diesem Modezirkus?

1. Den inoffiziellen Auftakt der Fashion Week machte am Sonntagabend die legendäre Dandy Diary Party, diesmal unter dem Motto 60er/70er Jahre Peace, Love and Harmony. Passend dazu mussten 3 Frauen ins Krankenhaus, es wird vermutet, dass K.O.-Tropfen im Spiel waren. Soll aber an sich eine coole und überzeugende Motto-Party gewesen sein bei der auch Zeitzeugen zugegen waren.

2. Nach langem Hin und Her, Absagen und Insolvenz fand die Modemesse Bread & Butter, in leicht abgewandelter Form als eine Art Guerilla Straßenfest am Headquarter statt und mittlerweile weiß man auch, dass sie im Sommer wieder in alter Umgebung im Flughafen Tempelhof stattfinden wird. So zumindest der heutige Stand, wollen wir mal abwarten, bis Juli ist schließlich noch lange hin.

Charlotte Ronson / Spring Summer 2015 / Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

Charlotte Ronson / Spring Summer 2015 / Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

3.  Am Montag ging es dann mit den Schauen los. Den Auftakt machte die amerikanische Designerin Charlotte Ronson. Vielleicht wurde es auch gar nicht angekündigt, aber wahrscheinlicher ist wohl eher, dass ich es mal wieder nicht mitbekommen hatte: Sie zeigte ihre Sommerkollektion in die ich mich letzten September schon total verliebt und hier darüber berichtet hatte. Ich wusste doch, dass mir alles total bekannt vorkam! Sie zeigte also als einzige Designerin ihre bereits bekannte Sommerkollektion für dieses Jahr und nicht wie alle anderen ihre Kollektion für den nächsten Winter. Schade, hatte mich so gefreut.

Anna Ermakova begleitet bei der Show von Riani einen überdiemsnional großen, weißen Pudel über den Laufsteg. Ihr Runway Debut. Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

Anna Ermakova begleitet bei der Show von Riani einen überdiemsnional großen, weißen Pudel über den Laufsteg. Ihr Runway Debut. Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

4. Am Dienstagabend zeigte RIANI im Zelt der Mercedes Benz Fashion Week am Brandenburger Tor. Eröffnet wurde die Show von einem überdimensionalen, weißen Plüschhund der von Anna Ermakova begleitet wurde. Richtig, das ist die 14 Jahre alte Tochter von Boris Becker die in dieser Show ihr Runway Debut hatte und der anscheinend nicht zugetraut wurde, dass sie es alleine meistert. Ich fands peinlich. Riani steht schließlich für selbstbewusste Frauen, nicht für elfenhafte Kindermode. Natürlich wurden reichlich Tüten in den ersten Reihen aufgestellt, die sogenannten Giveawaytüten. Was drin war? Nichts. Das allerdings find ich wiederum total sympathisch. Wie oft ich schon Kämpfe um Plätze in der ersten Reihe mitbekommen habe…nur wegen dieser scheiß Tüten in denen meist eh nichts vom Label drin ist sondern nur von den Sponsoren! Oder beobachtet habe was manch ein Schauenbesucher anstellt um an eine solche Tüte ranzukommen…Aber dazu schreibe ich gerne mal einen eigenständigen Artikel.

Letztes Jahr noch für die EDEKA unterwegs, jetzt bei der Show von Esther Perbandt auf dem Laufsteg: Friedrich Liechtenstein. Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

Letztes Jahr noch für die EDEKA unterwegs, jetzt bei der Show von Esther Perbandt auf dem Laufsteg: Friedrich Liechtenstein. Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

4. Auf Modenschauen sieht man ausschließlich immer nur Vollprofi-Models? Nix da. Esther Perbandt versammelte am Mittwoche auf ihrem Laufsteg das Who is Who der Hipster-Szene und es war im wahrsten Sinne eine Show u.a. mit dem Herren Liechtenstein (s. Bild o.) der für die EDEKA die coolste Werbung des letzten Jahres machte. Auch waren Models jeden Alters dabei,  von 18 bis grauhaarig. Fehlte eigentlich nur ein Plus-Size-Model. Die Mode an sich gefiel mir nicht so, war mir zu eintönig, aber das ist ja geschmackssache.

5. Bei Glaw war der letzte Look ein Brautkleid. Models die das Brautkleid tragen dürfen wissen, dass es eine große Ehre ist und auf ihnen lastet sehr viel Druck. So viel Druck, dass das Model bei Glaw mehrmals ins Schwanken geriet und kurz vor Schluss, bevor sie rechts in den Backstage Bereich verschwand, dann auch zweimal doll stolperte und fiel. Zwei Mal. Bleibt zu erwähnen, dass sie Kopf schüttelnd den Laufsteg verließ, kurze Zeit später aber erhobenem Hauptes den Finalwalk mit ihren Kolleginnen vollzog.

6. Das beste kommt zum Schluss. Marina Hoermanseder. Sie hatte die Ehre die offizielle Fashion Week mit ihrem Laufsteg zu schließen und zeigte eine Kollektion aus der ich bitte einmal alles hätte, am liebsten diesen beigen Lederrock (s.Bild u.) – Bis auf die krassen Latex-Leder-Kleider mit unfassbarer Hüft- und Taillenpräsenz ist alles absolut tragbar, aber das ist nunmal ihr Ding. Sie erklärte der Presse vorab ja schon, dass sie sich von Hüftfehlstellungen und orthopädischen Korsetts hat inspierieren lassen. Außerdem auch von Max und Moritz und Ronja Räubertochter. Ich sage Bravo! und bald gibt e sauch einen ausführlicheren Artikel zu ihrer Kollektion.

Marina Hoermanseder Winter 2015 / Mercedes Benz Fashion Week Berlin / Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

Marina Hoermanseder Winter 2015 / Mercedes Benz Fashion Week Berlin / Foto Quelle: Mercedes-Benz Fashion

Advertisements

Hier kannst du dearKarL einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s