BEAUTY Favourites: Face Care and Cleanse

DSC_0177Es ist Themenwoche auf dearKarl und alles dreht sich rund um Beauty. Heute zeige ich meine Pflege- und Reinigungsprodukte. Cleanse. Exfoliation. Hydration. Peeling. Nightmasks. Was ist individuell wichtig und welche Produkte sind gut? Lange Zeit hatte ich mit richtig unreiner Haut zu kämpfen und ich habe mich durch so manches Drogerieregal gekämpft, Produkte aus Apotheken probiert und Heilpflanzen getestet. Nichts hat geholfen – der ständige Wechsel von Produkten hat es wohl eher noch schlimmer gemacht. Wenn die Gesichtshaut nicht ölig war, dann war sie ausgetrocknet und schuppig. Ein Mittelding, wo ich mich wohl damals mit zufrieden gegeben hätte, gab es nicht. Clearasil hat mir am Anfang eigentlich ganz gut geholfen, nur irgendwann hatte ich das Gefühl, dass es statt weniger zu werden, immer mehr wurde mit der unreinen Haut! Und da ich hier nicht nur Produkte loben will, sondern auch zeigen will was mir gar nicht geholfen hat, erwähne ich es mal an dieser Stelle (Absolut persönliche Meinung und bestimmt gibt es auch Leute, denen dieses Produkt wirklich hilft!)! Ok, also wie sieht meine Routine für Face Care und Cleanse aus? Ich Pflege mein Gesicht zwei mal täglich, morgens und abends. Morgens bereitet es meine Haut auf den Tag vor und auf das Make-Up und abends wird es ordentlich gereinigt damit sich die Haut über Nacht erholen und regenerieren kann. Ich probiere momentan die 3-Phasen-Systempflege von Clinique aus, die mir wirklich gut gefällt. Zuerst wird das Gesicht mit einem sensitiven Waschschaum gereinigt, dann wird ein Tonic aufgetragen und zum Schluss gibt es noch eine Pflege. 3 Minuten die es in sich haben. Die Produkte der Serie sind frei von Parfüm, Duftstoffen und es gibt 4 verschiedene Systeme für die verschiedenen Hauttypen unter uns (einfach mal im Onlineshop unter 3-Phasen-Systempflege schauen). Wenn ich das System abends anwende benutze ich vorab noch die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka um das Make-Up zu entfernen.  Morgens nach dem Duschen trage ich an Hals, Armen, Dekolleté und Nacken mit Wasser verdünnt die Sensitive Hand Repair&Schutz Creme von Eubos auf. Ja, das ist eigentlich eine Handcreme und ja von Eubos gibt es auch eine Körperlotion – aber irgendwie, warum auch immer, mache ich das so. Ich nehme mir seit 3 Jahren jeden morgen eine kleine Menge aus dem Pumpspender und vermenge es in der Handfläche mit etwas warmen Wasser. Großer Vorteil bei dieser Angewohnheit ist, dass ich je nach Bedarf, mehr, oder weniger Wasser hinzufügen kann. Im tiefsten Winter benutze ich die Creme fast pur, im Hochsommer ist es durch das Wasser dann eher schon eine Lotion – je nachdem wie viel Pflege meine Haut braucht. Manchmal ist weniger einfach mehr und für mich in Sachen Pflege genau der richtige Leitsatz – denn grundsätzlich kann unsere Haut das eigentlich alleine, so von Natur aus…

Advertisements

Hier kannst du dearKarL einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s