Interieur: Ein bisschen umdekorieren

Heute zeige ich euch das Ergebnis von einer Woche umdekorieren in unserer Wohnung. Mit den Jahren verändert sich nicht nur der Kleidungsstil, auch die Einrichtung der eigenen vier Wände macht mit den Jahren eine Entwicklung durch. Als wir unsere Wohnung vor ein paar Jahren gekauft haben, musste alles im Schwarz-Weiß-Look eingerichtet werden. Dazu kam ein bisschen beige, ein bisschen silber-metallic und ganz viel Glas. Jetzt war es mal wieder an der Zeit die Komfortzone ein bisschen aufzuwerten, an uns anzupassen, der Wohnung auch ein bisschen mehr Reife und Eleganz zu verleihen. Sie ist nun viel heller und cleaner. Ein bisschen shabby chic, kaum noch schwarz, viel weiß und beige, wenig Krimskrams. Neue Lampen und Kissen bringen Gemütlichkeit mit sich, dazu ein paar Kerzen hier und da und voilà, ich habe mich selten so wohl gefühlt nach einem anstrengenden Tag nach Hause zu kommen! Ein kleiner Tipp wenn ihr auch umdekorieren wollt: Nehmt euch Kataloge zur Hand und reißt alles raus was euch gefällt, egal ob große Eirichtungsgegenstände oder kleine Dekodinge. Macht euch ein Moodboard, das heißt, erstellt euch mit den Dingen die euch in den Katalogen so gefallen eine Collage und vergleicht die dann mal mit dem Ist-Zustand eurer Einrichtung. So weiß man ganz schnell was man ändern möchte, ob man überhaupt was ändern sollte und in welche Richtung es gehen sollte für den Wohlfühkfaktor.

DSC_0349 DSC_0350 DSC_0352 DSC_0354 DSC_0356 DSC_0360 DSC_0365 DSC_0367 DSC_0370 DSC_0371Fotos: Karen Robinson – dearKarL.com

Advertisements

Hier kannst du dearKarL einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s