10 TIPPS: Sale Shopping

Die Sale-Season hat begonnen und ich lasse euch an meinen Erfahrungen teil haben – denn das manchmal stressige Sale-Shopping kann man sich mit folgenden Tipps entspannter gestalten:

DSC_01911. Stellt euch öfter mal die Frage: „Brauche ich das wirklich, oder lockt mich nur der Preis?“ und „Habe ich das Teil vielleicht schon in ähnlicher Ausführung?“

2. Bedenkt immer: Das Sale-Teil muss sitzen, der Preis ist nicht alles! Und wenn ein Traum-Teil nicht passt, ihr es aber unbedingt haben wollt: Kann man es im Oversized-Look tragen? Oder ihr lasst es euch von einem Schneider umändern (dann rechnet aber unbedingt den Preis für die Änderung mit ein).

3. Denkt auch an die anderen Jahreszeiten! Im Sommer shoppt man zwar ungerne warme Pullover, aber man kann unglaubliche Schnäppchen machen.

4. Plant euer Sale-Shopping wenn möglich für den ersten, oder den letzten Tag. Am ersten Tag gibt es noch eine große Auswahl, am letzten Tag sinken die Preise nochmal. Wenn ihr euch von den Onlineshops den Newsletter per Mail abboniert werdet ihr immer über den Beginn und eigentlich auch über das Ende der Sale-Season informiert.

5. Morgens nach Ladenöffnung shoppen gehen bedeutet auch während der Sale-Season: Der Laden ist noch aufgeräumnt, die Stadt ist nicht überfüllt, für die Umkleide muss man nicht stundenlang anstehen. Wunderbare Vorteile.

6. Zum Shoppen entscheide ich mich immer für eine Umhängetasche, dann habe ich die Hände frei.

7. Schaut euch nicht erst im ganzen Laden um, sondern schlagt gleich zu. Weghängen kann man das Teil immer noch und das ist immer noch ein besseres Gefühl, als das Traumteil hinterher an einem fremden Arm hängen zu sehen!

8. Das beste Outfit für´s Sale-Shopping ist ein Kleid mit Flats, evtl mit Strumpfhose bei kalten Temperaturen. So muss man sich nicht ständig komplett ausziehen – man kann Hosen/Shorts/Röcke  einfach über der Strumpfhose anprobieren und auch Oberteile kann man einfach über dem Kleid anprobieren.

9. Beim Winter-Sale-Shopping trage ich keine dicke Jacke – ich friere lieber auf dem Weg vom Auto zum Laden als im Laden und in den Schlangen an der Umkleide und Kasse zu schwitzen. Und man bewahrt im wahrsten Sinne „einen kühlen Kopf“.

10. Im Sale werden keine Basics geshoppt, die gibt es das ganze Jahr mal im Angebot!

Advertisements

Hier kannst du dearKarL einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s